Ludwigsenweg Nr. 1Maschinenfabrik B├╝nting, 1910Wegweiser



Jeddeloh.com durchsuchen:



Aktualisiert am: 26.03.2020






Hinterm Esch
Headline

Lageplan von Hinterm Esch

Die Stra├če Hinterm Esch ist eine der ├Ąltesten Stra├čen im Ort und verl├Ąuft am Fu├č des Esch. Der alte Weg nach Oldenburg. Die Fotos rechts, wurden vom Jeddeloher Damm aufgenommen.
Foto
 


Hausnummern:     2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 9 | 11 | 9998 | 9999 |



Heuerhaus, Grundbesitzer: "Jans Bur" zu Jeddeloh

1834 Peter Friedrich Ludwig zu Jeddeloh (RIN 114) Das Heuerhaus am Schlaar an die Schulacht verkauft. Daf├╝r dieses neue Heuerhaus
1836 Kauf: J├╝rgen Jeddeloh (RIN 554), Sohn des Grundheuermanns J├╝rgen Jeddeloh (RIN 514) im hinteren Hof des Peter Friedrich Ludwig zu Jeddeloh (RIN 114) , geb. 1806
1837 J├╝rgen Jeddeloh (RIN 554) und Gesche Gerd Dierks (RIN 555) aus Osterscheps
1844 J├╝rgen Jeddeloh (RIN 554), Grundheuermann in Jeddeloh, Sohn Johann (RIN 601) geboren
1852 J├╝rgen Jeddeloh (RIN 554): Haus, Scheune
1860 Gestorben, J├╝rgen Jeddeloh (RIN 554), Grundheuermann, 54 Jahre (Erbe noch minderj├Ąhrig)
1861 Gestorben, Witwe Gesche Jeddeloh, geb. Dierks (RIN 555)
1861 F├╝r die Waisenkinder werden zwei Vorm├╝nder bestellt. Die Vorm├╝nder lassen den beweglichen Nachla├č versteigern. Geb├Ąude und L├Ąndereien werden verpachtet.
1871 Johann Jeddeloh (RIN 601)
1872 Heirat: Erbe Johann Jeddeloh (RIN 601) und Anna Elise Bentjen (RIN 602) aus Aschwege
1879 Johann Jeddeloh (RIN 601), Grundheuermann
1882 Kauf: Johann Diedrich zu Jeddeloh (RIN 171), Hausmann in Jeddeloh
1904 Johann Diedrich zu Jeddeloh (RIN 171): Heuerhaus, Scheune P├Ąchter: Fritz Kr├╝ger, Landschlachterei. Dieser gr├╝ndet 1911 in Zwischenahn-Kayhausen eine eigene Schlachterei (Heute Oldenburger Stra├če ).
1912 Neues Haus mit Zwischenbau und Stall, Viehhaus. Das alte Haus bleibt erhalten.
1930 Viehhaus abgebrochen
1930 Bewohner: Johann Diedrich zu Jeddeloh (RIN 171), Hausmann auf dem Hausmannhof: Else und Otto zu Jeddeloh (RIN 386)
1938 Dieser Hof wird auf Otto zu Jeddeloh (RIN 386) umgeschrieben. Bewohner bleibt weiterhin der Vater Johann Diedrich zu Jeddeloh (RIN 171). Otto zu Jeddeloh (RIN 386) erh├Ąlt au├čerdem das Haus Wischenstra├če 13.
1938 Schweinestall, Viehhaus, Schuppen (1964 gestrichen)
1948 Otto zu Jeddeloh (RIN 386) und Else zu Jeddeloh, geb.B├Âhlje (RIN 182) ziehen vom Hausmannhof auf diesen Hof zu Johann Diedrich sen. (RIN 171) . Johann Diedrich (RIN 183) jun. ├╝bernimmt den Hausmannhof.
1949 Alte Scheune und Schweinestall abgebrochen
1950 Gestorben, Johann Diedrich zu Jeddeloh (RIN 171), 91 Jahre
1954 Bewohner des alten Hauses: Magnus B├╝sing (bis 1960). Zieht anschlie├čend ins umgebaute Heuerhaus Wischenstra├če 13.
1959 Tochter Else Helene heiratet Johann L├╝der Cornelius aus Butjadingen
1963 Torfschuppen, Ger├Ąte- und Melkschuppen
1964 Gartenhaus
1967 Altes Heuerhaus gestrichen
1974 ---------- Daten nicht ├Âffentlich ----------
1977 ---------- Daten nicht ├Âffentlich ----------
1978 ---------- Daten nicht ├Âffentlich ----------
ab
1978
---------- Daten nicht ├Âffentlich ----------
um 1910

2004

2007-1

2007-2

2007-3